Logo
a1233

Exerzitien

Außenansicht

Stille in Wien bietet einen Weg, zurückgehend auf Ignatius von Loyola, den Gründer des Jesuitenordens, um betend mit dem Wort der Bibel das eigene Leben zu ordnen und neu auszurichten und im Blick auf Jesus Christus die erforderlichen (Lebens-) Entscheidungen treffen zu können.

Außenansicht
a2471

Andere Exerzitienformen

Seite 1 von 1
va0023679
Mo. 15.01.2018
18.00 Uhr
30-tägige Ignatianische Exerzitien
Mo. 15.01.2018 (23679)
Monatskurs
23679

Monatskurs

30-tägige Exerzitien sind gedacht für Menschen,
• die eine grundlegende Standortbestimmung für ihr Leben vornehmen wollen,
• die vor einer wichtigen Entscheidung stehen oder einen größeren Lebensabschnitt betend auswerten und abschließen wollen,
• und / oder ihren Glauben und ihre Spiritualität vertiefen möchten.
Diejenige / derjenige, die / der die Exerzitien macht, soll selbst herausfinden, welchen Weg Gott mit ihr oder ihm gehen will. Es geht darum, die Einmaligkeit der je eigenen Berufung zu entdecken und in einem konkreten Lebensentwurf umzusetzen.

Leitung

Leitung:

Sr. Christa Huber CJ, Mitarbeiterin des Programmbereichs "Spiritualität und Exerzitien" im Kardinal König Haus

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 53,- pro Tag für Unterkunft und Verpflegung sowie € 10,- bis € 25,- pro Tag (nach Selbsteinschätzung) für Organisation und Begleitung.

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung und persönliches Vorgespräch erforderlich

Dauer

Dauer:

Montag, 15.1. 18.00 bis Mittwoch 14.2., 13.00 Uhr

va0022090
Di. 27.02.2018
18.00 Uhr
Meditationskurs mit P. Sebastian Painadath SJ
Ost-West-Begegnung in der Mystik. Die Upanishaden und Meister Eckhart.
Di. 27.02.2018 (22090)
Wochenkurs
22090

Wochenkurs

Die Upanishaden (900-400 v. Chr.) bilden die Urquelle der östlichen Mystik. Meister Eckhart (1260-1328) vertritt eine Seinsmystik im Christentum. In beiden spirituellen Traditionen geht es um die Wahrnehmung des transpersonalen Göttlichen über alle personalen Gottesbilder hinaus. Im Versenkungsvorgang erlebt man einen inneren Einklang mit der göttlichen Seinsdynamik und erkennt den Kosmos als einen sakralen Raum. Diese mystische Sichtweise verleiht dem Leben eine neue Qualität.
In diesem Meditationskurs werden wir ausgewählte Texte der upanishadischen Meister und von Meister Eckhart lesen und dem inneren Prozess meditativ nachspüren. Die Texte werden am Kursort zugänglich gemacht. Der ganze Meditationskurs ist im Schweigen. Impulse, Lesung der Texte und Meditation ergänzen sich. Täglich wird abends die Eucharistie gefeiert.
P. Painadath steht für Gespräche zur Verfügung (bei Bedarf auch P. Josef Maureder SJ).

Leitung

Leitung:

P. Sebastian Painadath SJ, langjährige und reiche Erfahrung in der Durchführung von Meditationskursen in der indischen und der deutschen Ortskirche. Seit über 30 Jahren Vermittlung der mystisch-spirituellen Dimension des christlichen Glaubens in Europa. 1986 im Auftrag des Jesuitenordens Gründung eines Zentrums für indische Spiritualität in Kalady, Südindien. Dort entstand der Ashram "Sameeksha", der die geistige Begegnung zwischen den Religionen, insbesondere den Dialog zwischen Hinduismus und Christentum, fördert.
P. Josef Maureder SJ, Leiter des Bereichs Spiritualität und Exerzitien im Kardinal König Haus

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 200,- zuzüglich € 53,- pro Tag für Unterkunft und Verpflegung

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung und Wohnen im Kardinal König Haus erforderlich, Spezialprospekt anfordern, begrenzte Teilnehmer/innenzahl

Dauer

Dauer:

Dienstag, 27.2., 18.00 bis Sonntag, 4.3., 13.00 Uhr


Seite 1 von 1